Kurz vor Jahresende 2012 trafen sich die Gründungmitglieder der MAKSi Musikakademie Siegerland Südwestfalen e. V., um die Weichen für das kommende Jahr zu stellen.
Unsere neuen Projekte:
Die Gründung einer Meisterklasse in Klavier und Violine mit einem Abschlusskonzert in der Stadthalle Kreuztal, wobei das MAKSi Akademie Orchester die jungen Künstler begleiten wird.
Die Aufführung des 11. Kreuztaler Galakonzerts am 06. Oktober 2013 (MAKSi Akademie Orchester),  wobei schon in diesem Jahr 2012 die Projektleitung von unserer Akademie übernommen wurde.
Eine Musikbibliothek konnte unlängst in Betrieb genommen werden. Bis jetzt wurden von dem Archivar Herr Dr. Erwin Isenberg mehr als 3.500 Titeln (Noten und Bücher) zur Verfügung gestellt, die ab sofort auf unserer Webseite für die Gemeinnützigkeit kostenlos online bestellt werden können.
Eine intensive Zusammenarbeit mit dem Kulturamt Kreuztal verspricht im vor uns liegenden Jahr die Umsetzung spannender neuer Projekte.
Die frei gewordene Stelle des Stellvertretenden Vorsitzenden wurde von Herr Rudolf Biermann übernommen.

Seit 10 Jahren findet in der Stadthalle in Kreuztal (Südwestfalen) das Galakonzert der Chorgemeinschaft Kreuztal 1851 e. V. statt.

Dieses Konzert wurde von Anfang an in das Kulturprogramm der Stadt Kreuztal aufgenommen und genießt beim Publikum sehr große Beliebtheit, so dass die Konzerte bereits weit vor der Präsentation ausverkauft sind.

 

galakonzert

Von Links: Manfred Belz, Ulrich Fries, Maria Arns, Christel Thiemer, Rudolf Biermann,

Maurizio Quaremba


Nach dem letzten Galakonzert am 07. Oktober 2012 hat der Gründungs-Projektleiter dieser Veranstaltung, Herr Ulrich Fries, seine Tätigkeit an der Spitze des Organisationsteams eingestellt.

Ulrich Fries ist nicht nur Initiator der Opern- und Operetten-Gala, sondern auch Organisator mit Leib und Seele, der diese Konzertreihe mit organisatorischer Akribie zum nachhaltigen Erfolg geführt hat.

 

Um das erfolgreiche Projekt fortführen zu können, wird die Projektleitung von der Musikakademie Siegerland Südwestfalen e.V. – MAKSi - übernommen. Das neue Organisationsteam wird vom Veranstalter Chorgemeinschaft Kreuztal und Vertretern der Musikakademie gebildet. Für die Koordination zeichnet Frau Maria Arns verantwortlich. Alle Beteiligten freuen sich über die Bereitschaft von Ulrich Fries, in diesem Team mitzuwirken und so mit seiner langjährigen Erfahrung zur Weiterentwicklung beizutragen.

Die Presse:

Siegener Zeitung
"Wunderbare Stimmung"
von Dr. Gunhild Müller-Zimmermann

Westfälische Rundschau
"Ein gelungenes Jubiläumskonzert"

von Dr. Knut Lohmann

10-2012b

 
Es ist die zehnte Gala in Folge und der Veranstalter, die Chorgemeinschaft Kreuztal 1851, hat sich erneut entschieden, das MAKSi Akademie Orchester einzuladen. Das Orchester, ein Projekt der Musikakademie Siegerland Südwestfalen, überzeugte und begeisterte im letzten Jahr das Publikum mit einer exzellenten Performance. Ein Auftritt, der deutlich machte, dass es sich hierbei um einen einzigartigen Zusammenschluss von Musikern handelt, die eins verbindet: die Liebe und die Leidenschaft zu "ihrer Musik" – mit spielerischer Leichtigkeit gelingt, ihren Enthusiasmus auf das Publikum zu übertragen.
Die Kombination von exzellenten Profi-Musikern und ausgezeichneten Amateuren, die miteinander in unterschiedlichen Kammermusikformationen musizieren, ist zugleich spannend und außergewöhnlich und wird von gegenseitigem Respekt getragen. Eine gelungene und gut ausbalancierte Mischung, die der Landesmusikrat NRW auch in diesem Jahr unterstützt.
Dieses Zusammentreffen zwischen Chören mit international herausragenden Gesangssolisten und dem MAKSi Akademie Orchester auf dem 10. Galakonzert verspricht einen Genuss auf hohem Niveau.
 
Kartenbestellung: www.proticket.de

 maskierte-liebhaber2

 
Dortmund - Orchesterzentrum NRW, Kammermusiksaal 19. März 2012

Standing Ovations begleiteten die Aufführungen der ersten MAKSi-Oper in Hilchenbach-Dahlbruch und in Dortmund. Helle Begeisterung und ein nicht enden wollender Applaus haben uns bestätigt, das es richtig war, dieses wunderschöne Projekt - zusammen mit dem Gebrüder-Busch-Kreis und dem MAKSi Akademie Orchester - ins Leben gerufen und zum Erleben gebracht zu haben.
Mit ein wenig Glück und der Mithilfe unserer Sponsoren, denen wir an dieser Stelle noch einmal recht herzlich danken wollen, steht weiteren Aufführungen zu einem späteren Zeitpunkt nichts im Wege. Wir freuen uns schon jetzt auf ein auf ein Wiedersehen mit allen Beteiligten!

 

 

Presseberichte zur Uraufführung:

Siegener Zeitung

Westfälische Rundschau, Dr. Knut Lohmann

Video: "Verschollene Oper" von Elin Rosteck in WDR Lokalzeit Südwestfalen

TOP Magazin Siegen-Wittgenstein

18. März 2012 Dahlbruch, Gebrüder-Busch-Theater 17.00 Uhr19. März 2012 Dortmund, Orchesterzentrum NRW Kammermusiksaal 19.00 Uhr

In Kooperation mit dem Gebrüder-Busch-Kreis e. V. / Projektleiterin: Maria Arns

 

Ein Kommentar von Dr. Gunhild Müller-Zimmermann

 

Plakat_Oper_Die_Maskierten_Liebhaber_WebDieses Projekt ist eine Opernproduktion der komischen Opera "Die maskierten Liebhaber" "(Gli amanti mascherati). Es handelt sich um die Uraufführung der Oper des Komponisten Niccoló Piccinni. Das Libretto wurde von Valentina Bilancione revidiert und die Partitur von Umberto Leonardo bearbeitet.

Diese Aufführung ist nicht nur an das hiesigen Publikum gerichtet sondern möchte den Musiktheater-Betrieb in Deutschland ganzheitlich präsentieren.

Die Aufführung wird im Gebrüder-Busch-Theater (Hilchenbach- Dahlbruch) und im Orchesterzentrum NRW in Dortmund stattfinden.

Das MAKSi Akademie Orchester wird von Maurizio Quaremba geleitet. Diese Aufführung wird vom Label Bongiovanni www.bongiovanni70.com (Bologna - Italien) auf CD produziert und vertrieben.

 

Presse zur Förderung der MAKSi-Projekte, ein Kommentar von Dr. Gunhild Müller-Zimmermann hier.

Das Projekt: Giacomo Puccini "Messa di Gloria" in Wenden und Dahlbruch

Kommentar von Jürgen Arndt: Siegener Zeitung

 

Musizieren im Alter

Von Links: Rudolf Biermann, Prof. Dr. Helmut Reuter, Ana-Marija Markovina, Svenja Kohlmann, Dorothea Spies, Egon Müller, Maurizio Quaremba, Gaby Clemens, Martin Suthe, Ralf Aulrich.

 

Sonntag 16. Oktober 2011, 10.00 Uhr

Hilchenbach - Stift-Keppel, Konventsaal - Eintritt frei

Vortrag Prof. Helmut Reuter "Wie verändert sich unser Gehirn"

Musikbeitrag von Teilnehmern des Violinkurses der Dozentin Svenja Kohlmann

 

Dieses Projekt wird gefördert vom Landesmusikrat NRW

moncler outlet moncler outlet online nike tn pas cher tn pas cher air jordan pas cher air jordan site officiel parajumpers pas cher parajumpers pas cher golden goose outlet online piumini moncler outlet piumini moncler outlet piumini moncler outlet piumini moncler outlet piumini moncler outlet piumini woolrich outlet piumini woolrich outlet piumini woolrich outlet piumini woolrich outlet piumini woolrich outlet air max pas cher air max 90 pas cher golden goose outlet golden goose saldi golden goose pas cher golden goose soldes chaussures de foot chaussures de foot pas cher